Morning glory

Zmorge, meine absolute Lieblingsmahlzeit. Und drum darfs auch reichhaltig sein und etwas Zeit in Anspruch nehmen. Seid Raisa und ich mehr oder weniger Daheim sind, lassen wir uns beim Zmörgelen nicht aus der Ruhe bringen.

Mit einer warmen Mahlzeit fühlt sich mein Magen gesättigt an. Die Verdauung wird dadurch angekurbelt. Der Körper weiss somit auch, dass der Tag startet und kommt besser in die Gänge als nur mit einem Kaffee.

Porridge mit Kurkuma und Banane

Wenn wir den Tag mit etwas Warmem starten, kann es gut sein, dass ich pro Tag dreimal den Kochlöffel schwinge. Ja, das gibt etwas mehr zu tun in der Küche. Aber für mich kein Grund es bleiben zu lassen. Ich hoffe du lässt dich von meinen Porridge Kreationen inspirieren.

In den letzten 3 Jahren habe ich alles mögliche ausprobiert. Einiges gelang besser als das andere. Hier teile ich mir dir mein allerliebstes Rezpt. Good luck.

  • 1 Tasse Haferflocken
  • Wenig Kokossplitter
  • Wenig Kurkuma (max. 1Messerspitze)

In der Bratpfanne rösten bis die Zutaten heiss sind und es herrlich nach Kurkuma riecht. Mit zwei Tassen Flüssigkeit (Wasser, Milch oder Milchersatz) ablöschen. Fünf bis zehn Min. köcheln lassen, bis die Flocken cremig werden.

  • 1 Banane
  • 1 Ei
  • wenig Kokosmilch

einrühren und solange auf ganz kleinem Feuer weiterköcheln lassen, bisalle Zutaten zu einem cremigen Eintopf werden.

Heiss servieren und nach Belieben dekorieren. Dazu mag ich Cranberries, ein paar Cashew Nüsse, Früchte, Leinsamen Kokosmus usw.

Haferbrei mit Kurkuma und Kokos

Share: